Save the date 12.-13.06. 2019
Partnerland 2019 Norwegen

Partner und Sponsoren

Wir danken unseren diesjährigen Partnern und Sponsoren,
die uns auch mit Know-how und innovativen Formaten unterstützen. 

Es stehen verschiedene Möglichkeiten des Sponsorings zur Verfügung. Sie haben Interesse daran die Konferenz zu unterstützen und zu begleiten? Wir stellen Ihnen gern ein passendes Paket zusammen! Sprechen Sie uns gern an.
Auch in der Ausstellung, die die Konferenz begleitet, haben Sie mit Ihrem Unternehmen beste Möglichkeiten zur Präsentation und zum Netzwerken.

Wir haben Ihr Interesse an einem Sponsoring oder an der Ausstellung geweckt?
Dann kontaktieren Sie uns gern.

Nicole Friedrich
Senior-Projektmanagerin Gesundheitswirtschaft
Friedrich-Barnewitz-Str. 8
18119 Rostock

Telefon: +49 381-51 96 49 49
E-Mail: nf{at}bcv.org

Partner und Sponsoren

Ameos Nord

Die Region AMEOS Nord verbindet 31 AMEOS Einrichtungen an 16 Standorten mit insgesamt 3.700 Betten/Behandlungsplätzen. In den Bundesländern Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern beschäftigt AMEOS rund 3.800 Mitarbeitende.

Wir arbeiten für Ihre Gesundheit - so lautet die Mission für 13.000 Mitarbeitende in 80 Einrichtungen an 44 Standorten der AMEOS Gruppe in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sie zählt damit zu den wichtigen Gesundheitsversorgern im deutschsprachigen Raum.

AOK Nordost

Die AOK Nordost ist die größte Krankenkasse in Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. In der Digitalisierung nimmt sie eine Vorreiterrolle ein: Das „AOK-Gesundheitsnetzwerk“, vernetzt sektorenübergreifend das Gesundheitswesen und beinhaltet schon heute die digitale Patientenakte. Im Centrum für Gesundheit gehören Videosprechstunden bereits zum Praxisalltag. Innovative Telemedizin-Projekte, ein revolutionäres Servicecenter oder die App „FitMit AOK“ ergänzen das E-Health-Portfolio.

DBK

Mit rund 3.700 Mitarbeitenden und einer Bilanzsumme von 77,3 Mrd. EUR gehört die Deutsche Kreditbank AG zu den TOP-20-Banken Deutschlands. Wir sind Finanzierungspartner von Krankenhäusern, MVZ, Reha-Kliniken, Pflegeeinrichtungen und Heilberuflern. Rund 320 stationäre Pflegeeinrichtungen und 210 Akut- und Reha-Kliniken haben wir bereits finanziert. Mit 16.000 Kunden sind wir eine der großen Banken für den Ge­sundheits­bereich.

Grünenthal

Unser Ziel ist es, das Leben der Patienten zu verbessern. Wir sind ein dynamisches Unternehmen mit einer innovationsgetriebenen Produktpipeline, die es uns ermöglicht, auf unsere Kern-Kompetenz im Bereich Schmerzen aufzubauen. Enge, langjährige Partnerschaften mit führenden Unternehmen des Gesundheitswesens und bedeutenden Forschungsreinrichtungen erwecken unsere neuen Produkte zum Leben. Es sind diese Verpflichtung zur Innovation und unsere Vordenkerposition, die uns für den wissenschaftlichen Nachwuchs attraktiv machen. Als ein Unternehmen mit vollständig integrierter Forschung und Entwicklung bieten wir Patienten innovative Möglichkeiten der Schmerzbehandlung und modernste Technologien. Grünenthal

INP

Das Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie e. V. (INP) gehört weltweit zu den führenden Forschungsinstituten im Bereich physikalischer Plasmen, deren Grundlagen und technischen Anwendungen. Derzeit arbeiten rund 200 Wissenschaftler/innen, Ingenieur/innen und weitere Fachkräfte an Innovationen, die in Zukunftsmärkten eingesetzt werden. Neben der anwendungsorientierten Grundlagenforschung fördert das INP die Entwicklung plasmagestützter Verfahren und Produkte. Die Forschungsthemen orientieren sich an den Erfordernissen des Marktes. Derzeit stehen Plasmen für Materialien und Energie sowie Umwelt und Gesundheit im Mittelpunkt unserer wissenschaftlichen Arbeit.

Klinikum Karlsburg

Medizin mit Kompetenz und Herz

Das Klinikum Karlsburg hat einen hervorragenden Ruf als Fachklinik für Herz- und Diabetespatienten. Jährlich werden ca. 10.000 Patienten stationär betreut. Die Einrichtung bietet innovative Spitzenmedizin bei der Diagnostik und Therapie aller Herz- und Gefäßerkrankungen, insbesondere der Erkrankungen der Herzkranzgefäße, des Herzmuskels, der Herzklappen und der Herzrhythmusstörungen. Pro Jahr werden ca. 2.500 Herz- und Gefäßoperationen und über 5.000 kardiologische Eingriffe vorgenommen. In der Diabetesklinik werden sämtliche Formen des Diabetes mellitus, einschließlich Kinder- und Jugenddiabetes, und seiner Komplikationen behandelt.

Klinikum Karlsburg
Greifswalder Straße 11
17495 Karlsburg
Telefon: +49 3835570-0

Medigreif Unternehmensgruppe

Im Mittelpunkt der Arbeit der MEDIGREIF Unternehmensgruppe stehen Kliniken, Bildungseinrichtungen und soziale Dienstleistungsunternehmen mit langjährigen Kooperationen und regionalen Netzwerken. Schwerpunkt sind die Rehabilitationseinrichtungen und Krankenhäuser in Greifswald und Heringsdorf, die in ihrer Gesamtheit ein breites Behandlungsspektrum vorhalten.
Mit derzeit 620 Mitarbeiter in 10 Firmen, einem Jahresumsatz von ca. 42,9 Mio. € und 8.950 Behandlungsfällen pro Jahr gehört die Gruppe zu einem der größten Arbeitgebern in der Region Vorpommern.

Novartis

Novartis will neue Wege finden, um Menschen zu einem längeren und besseren Leben zu verhelfen. Als ein führendes globales Pharmaunternehmen nutzen wir wissenschaftliche Innovationen und digitale Technologien, um bahnbrechende Therapien in Bereichen mit grossem medizinischen Bedarf zu entwickeln.
Dabei gehören wir regelmässig zu jenen Unternehmen, die weltweit am meisten in Forschung und Entwicklung investieren. Die Produkte von Novartis erreichen global mehr als 750 MillionenMenschen, und wir suchen nach neuen Möglichkeiten, den Zugang zu unseren neuesten Therapien zu erweitern.
Weltweit sind bei Novartis rund 105 000 Menschen aus mehr als 140 Nationen beschäftigt. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.novartis.com.

Sanofi

TK

Die Techniker Krankenkasse ist mehr mit als 10 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Die Landesvertretung Mecklenburg-Vorpommern hat das Ziel, unser Bundesland als Innovationsstandort für das Gesundheitswesen zu etablieren. Qualität und Effizienz - gepaart mit fortschrittlichen Versorgungsleistungen für unsere Versicherten - sind unsere Maxime.

Universitätsmedizin Greifswald

Universitätsmedizin Greifswald

Universitätsmedizin Rostock

Spitzenmedizin mit Herz

Die Universitätsmedizin Rostock ist als traditionsreiche und größte medizinische Einrichtung des Landes Mecklenburg-Vorpommern der Maximalversorger für die Region. Einer der größten Arbeitgeber im Nordosten bietet Spitzenmedizin von Kopf bis Fuß, die sich im internationalen Vergleich behaupten kann und an jedem Tag im Jahr mit moderner Technologie und neuesten Behandlungsmethoden für das Wohlergehen der Menschen sorgt. Dabei entsteht ein Dreiklang aus Krankenversorgung, Forschung und Lehre.

Universitätsmedizin Rostock

vfa

Der vfa ist der Verband der forschenden Pharma-Unternehmen in Deutschland. Er vertritt die Interessen von 43 weltweit führenden Herstellern und ihren über 100 Tochter- und Schwesterfirmen in der Gesundheits-, Forschungs- und Wirtschaftspolitik. Die Mitglieder des vfa repräsentieren rund zwei Drittel des gesamten deutschen Arzneimittelmarktes und beschäftigen in Deutschland mehr als 76.000 Mitarbeiter. Mehr als 16.000 davon arbeiten in Forschung und Entwicklung. www.vfa.de

Mit freundlicher Unterstützung

CIM

Die Corak Innovation Management eG (CIM) hat sich als Ziel gesetzt Organisationen (Unternehmen, Ministerien, Menschen, etc.) in Geschäftsbereichen der Gesundheitswirtschaft und der Umwelt zu unterstützen,  um nachhaltige  Geschäftsmodelle zu definieren bzw. umzusetzen. Durch die Mitglieder der Genossenschaft wird dies ermöglicht, da jeder Genosse selbst Unternehmer ist und darauf basierend viel operatives unternehmerisches Know How bereit stellt. CIM arbeitet aktuell fokussiert nur in MV. Aus MV für MV.

EEN Enterprise Europe Network

Das Enterprise Europe Network ist, mit Vertretungen in mehr als 60 Ländern, das größte europäische Netzwerk von Informations- und Beratungsstellen für die Unterstützung von kleinen und mittelständischen Unternehmen. Es bietet auf lokaler Ebene praktische und weitestgehend kostenfreie Unterstützung bei der Organisation von Geschäfts-, Technologie- und Projektpartnerschaften in Europa und darüber hinaus.

Hanse- und Universitätsstadt Rostock

Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock ist wichtiger Forschungs- und Technologiestandort im Nordosten Deutschlands. Als wirtschaftliches Herz Mecklenburg-Vorpommerns mit einer modernen Infrastruktur hat die Stadt in den vergangenen Jahren zahlreiche neue, Technologie intensive Unternehmen für ein Engagement an der Ostsee begeistern können. Die Einwohnerzahl steigt stetig, die Stadt stellt derzeit als Regiopole und im Kontext mit den Partnern in der Region die Weichen für weiteres Wachstum.

ILWiA e.V.

Die Initiative Leben und Wohnen im Alter (ILWiA e.V.) ist ein Zusammenschluss unterschiedlicher Partner aus der Gesundheits- und Wohnungswirtschaft, Hersteller- und Handelsunternehmen, dem Pflegebereich, sozialen und öffentlichen Institutionen und aus der Praxis kommender Dienstleister. Auf der Branchenkonferenz finden sie unser ILWiA#mobil hier erleben sie digitalen Assistenten die die Prävention, Pflege und Rehabilitation unterstützen und die Alltagskompetenz des Menschen sichern.

Rostock Business

Gesellschaft für Wirtschafts- und Technologieförderung Rostock mbH (Rostock Business)
 
Als Rund-um-Dienstleister für Unternehmen und Investoren in Rostock legen wir Wert darauf, in jeder Situation eine passende Lösung anzubieten. Wir sind Moderator des lokalen Wirtschaftsgeschehens und Impulsgeber für wirtschaftliche Entwicklungen. Als kommunaler Partner der Hanse- und Universitätsstadt Rostock sind unsere Dienstleistungen kostenfrei. Durch unser Know-how und unser Netzwerk sind wir Ihr Türöffner. Wir unterstützen mit Informationen zu Trendentwicklungen und geben Empfehlungen. 
 

ScanBalt

ScanBalt ...

Medienpartner

E Health Com

kma

Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft

Health Care Management

KU Gesundheitsmanagement

Welt der Krankenversicherung

Klinik Markt Inside

medhochzwei

Offenlegung der unterstützenden Pharmaunternehmen laut FSA-Kodex

Gemeinschaftsunterstützung der Konferenz durch den vfa mit folgenden Mitgliedsunternehmen

  • vfa: Konferenzunterstützung 7.500 € (Logopräsenz, Standfläche im Rahmen des vfa-Gemeinschaftsstandes, Kurzprofil auf der Konferenzwebseite, 1 Ehrenkarte)
  • Novartis: Konferenzunterstützung 1.500 € (Logopräsenz, Standfläche im Rahmen des vfa-Gemeinschaftsstandes, 2 Ehrenkarten)
  • Sanofi: Konferenzunterstützung 1.000 € (Logopräsenz, Standfläche im Rahmen des vfa-Gemeinschaftsstandes)
  • Grünenthal:  Konferenzunterstützung 1.000 € (Logopräsenz, Standfläche im Rahmen, des vfa-Gemeinschaftsstandes)

 

#Gesundheit2019 – Gesundheit neu denken!