Save the date 02. / 03.06. 2021

13. Nationale Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft

#Gesundheit2017 – Mensch und Markt in der Digitalen GesundheitsWelt

#Gesundheit2017 im Überblick

Zusammenfassung

Über 700 nationale und internationale Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik diskutierten die Entwicklungen der Gesundheitsbranche, insbesondere zum Thema Digitalisierung.

Wichtige Themen waren neben der Digitalisierung auch Fragen zur Fachkräftesicherung und Weiterbildung, neue Versorgungsformen im ländlichen Raum ebenso wie neue Trends im Krankenhaus. Die Angebote zur Vernetzung in der Ausstellung, beim International Matchmaking Event und insbesondere die Start-up-Unternehmen beim Business and Investors Dinner oder auf der Präsentationsbühne in der Ausstellung waren beliebt wie immer.

Das folgende Video zeigt Impressionen zur Konferenz von 2017.

Videorückblick

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Nationale Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft ist und bleibt eine Erfolgsgeschichte. Bereits zwölf Mal wurden Impulse gesetzt, Diskussionen angestoßen sowie Lösungsvorschläge für die weitere dynamische Entwicklung der Gesundheitsbranche formuliert. Und natürlich wurde sie genutzt, um Kooperationen zu festigen oder neue Kontakte zu knüpfen. 

Das wird auch in diesem Jahr bei der 13. Nationalen Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft so sein. Rund 600 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung und Politik aus dem In- und Ausland werden im Seebad Hohe Düne erwartet. Als Gastland begrüßen wir in diesem Jahr Estland. Die Konferenz steht unter dem Motto „#Gesundheit2017 – Mensch und Markt in der Digitalen GesundheitsWelt“. Dies ist ein aktuelles und sehr anspruchsvolles Thema, das durchaus kontrovers diskutiert wird. Wie verändert die Digitalisierung die Arbeitswelt? Welche wirtschaftlichen Chancen können gestandene und neue Unternehmen in Zusammenarbeit mit Forschung und Entwicklung nutzen? Welche Konsequenzen ergeben sich aus der Digitalisierung für Arztpraxen und Krankenhäuser? Wie werden Patientenrechte und der Datenschutz gewährleistet? 

Sehr geehrte Damen und Herren, ich lade Sie herzlich zu unserer hochkarätigen Konferenz ein. Kommen Sie zu uns nach Rostock-Warnemünde, diskutieren Sie mit, und nutzen Sie die Gelegenheit, neue Anregungen und wunderbare Eindrücke von unserem schönen Bundesland mit nach Hause zu nehmen! 

Erwin Sellering
Ministerpräsident des Landes Mecklenburg-Vorpommern

Das Partnerland Estland gilt europaweit als fortschrittlich hinsichtlich der Digitalisierung der Gesundheit. Die elektronische Patientenakte ist dort bereits Standard. Für viele Unternehmen dient Estland als eine Art Testgebiet in dem neue Technologien geprüft werden bevor die Expansion auf den internationalen Markt erfolgt.  In einem Preworkshop haben Mitglieder der estnischen Delegation verschiedene interessante Modelle und Lösungen vorgestellt, die auch für die Anwendung in Deutschland geeignet sind. 

#Gesundheit2021